61728Q1Ym L

Polysecure – Jessica Fern

Es gibt sie, wenn auch selten. Diese Bücher die alles verändern. Meist fallen Sie dir irgendwie zu, liegen eine zeitlang neben dem Bett, irgendwann blätterst du drin und zack! – gibt es kein zurück mehr. Du fühlst dich als wäre dieses Buch ‚genau im richtigen Moment in dein Leben gekommen‚. Und es fühlt sich fast so an, als würdest du ein Gespräch mit dem Buch führen – du hörst ein bisschen zu, bildest innerlich Fragen, und sie werden fortlaufend beantwortet. Schon bald werden Zusammenhänge, die dir bislang nur als diffuses Gefühl durch das Bewusstsein gehuscht sind, denkbar, artikulierbar und erhalten einen Kontext. Dinge ergeben Sinn. Ein Buch hat dich mal eben für immer verändert.

Mark. my. words. Was ‚ethical slut‚ für die Polyamorie vor über 20 Jahren geleistet hat, wird Polysecure nun wohl für die nächsten Jahrzehnte leisten.

In sehr gut verständlicher Sprache, mitten aus dem polyamoren Alltag gibt Jessica Fern den d-u-r-c-h-a-u-s komplexen Bindungsthemen ein Gesicht. Sie hat dazu das breit abgestützte Modell der Bindungstheorie (Bowlby) und eine Fülle aktueller psychologischer Erkenntnisse aus der (monogam geprägten) Paartherapie in gekonnter Weise auf polyamore Beziehungssysteme übertragen. Mit Grafiken, Fussnoten, Buchempfehlungen und der Rückendeckung von jahrelanger Erfahrung als Therapeutin. Sie zeigt unter anderem auf, warum sichere Bindung in manchen Beziehungen problemlos gelingt, während sie in anderen unerreichbar scheint. Das Verlustängste nicht nur normal sind, sondern auch einen nachvollziehbaren Grund haben. Wie Traumas und Trigger unser Bindungsverhalten beeinflussen – und was wir dafür oder dagegen tun können. Kurzum, Polysecure ist eine alltagspraktische Anleitung für sichere, befriedigende polyamore Bindungen. Und es ermutigt auf unvergleichbare und glaubwürdige Art das Abenteuer der Mehrfachbeziehungen zu wagen.

Dieses Buch, hat mir mal eben meine letzten fünf Jahre Polyamorie erklärt und mir vermutlich die nächsten fünf massiv erleichtert. Mehrere Male habe ich mir beim Umblättern ein zufriedener Seufzer erlaubt und ein ‚endlich‚ vor mich hin geflüstert. ‚Endlich jemand der auf aktuellem Stand in Sachen Bindungstheorie ist, consensual-non-monogamy lebt und so richtig gut schreiben kann.‚ Auf dich haben wir alle gewartet Jessica. Danke, dass du dieses Buch geschrieben hast.

Und, sympathisch ist sie auch noch. Wir haben sie nämlich zum Video-Call getroffen und ihr unsere Fragen aus der herumgefragt Section gestellt.

Polysecure von Jessica Fern ist 2020 beim Thorntree Press Verlag erschienen und hat rund 300 Seiten. Das Buch gibt es bisher nur auf Englisch. © Bild: OrellFüssli

Literatur, Ratgeber


Avatar

Barry

Sucht fortlaufend herausfordernde bereichernde Erfahrungen, die den eigenen Horizont erweitern. Ist sich ziemlich sicher, dass Normen nur Erklärungshilfen und keine Gebrauchsanweisungen sind. Mag starken Kaffee in der Morgensonne, aufrichtige Menschen, schlaue Hörbücher, guten Sex und wie der Wind über grasige Landschaften zieht.