Schlampen mit Moral – Polyamorie

Schlampen mit Moral

Dieses Buch wird oft als die „Poly-Bibel“ betitelt. Neben ‚Opening Up‘ von Tristan Taormino ebenfalls ein super Einstieg ins Thema alternative Beziehungsformen. Wie der Titel schon provokativ andeutet: Du möchtest Schlampe sein? Ja! Aber bitte mit moralischen Grundsätzen.

Was mir besonders gefällt ist die Art, wie die Autorinnen zur Selbstreflexion und Selbstliebe aufrufen. Ermutigend und einfühlsam beschreiben sie die Wichtigkeit (gerade in als mehrfachliebende Person) sich zentrale Fragen zu stellen, seine persönlichen Grenzen zu kennen, sich mit seinen Emotionen auseinanderzusetzen, sich Sorge zu tragen und vor allem: sich selbst zu mögen. Immer wieder werden auch persönliche Erfahrungen miteinbegunden (die Autorinnen führen übrigens auch bereits über viele Jahre hinweg eine Liebesbeziehung – yay!).
Das Buch ist abwechslungsreich, unkompliziert und macht Lust, sich in die Gruppe der moralischen Schlampen einzureihen.

Die Autorinnen: Janet W. Hardy (Autorin über 10 Bücher) und Dossie Easton (Ehe- und Familientherapeutin). Der englische Titel lautet „Ethical Sluts“. Das Buch hat etwas mehr als 300 Seiten.

Eifersucht, Ratgeber


Avatar

Viola

Will sich bewusst dafür entscheiden, welche Denkmuster sie in ihrem Leben anwendet. Ist Feministin und möchte nie aufhören sich zu überdenken. Fühlt viel und gerne. Liebt neue Ideen, empathische Menschen, gute Bücher, sinnliche Berührungen und philosophische Gespräche bei einem Glas Wein.

Polyamorie.ch wird von verschiedenen Personen betrieben. Wenn du eine Frage hast wende dich an Barry unter barry@polyamorie.ch  – und hier sind noch das Impressum, die Datenschutzerklärung und das Copyright: © 2020 Polyamorie.ch